• Telefon: 0800/724450
  • (Mo-Fr. von 8 bis 18 Uhr erreichbar)

Kredit trotz negativer Schufa!

  • Besonders geeignet für Personen mit schlechter Bonität!
  • Garantiert ohne Schufa-Auswirkungen!
  • Seriös, sicher und diskret!
  • Kreditanfrage ohne Vorkosten!
Schon morgen auf Ihrem Konto:
Bei Krediten unter 7.500€ ohne Schufa!
Unser Partner wurde ausgezeichnet:
  • Auszahlung in 24h!
  • Ohne Vorkasse!
  • Seriöse Anbieter!

Einfach und schnell zu Ihrem Kredit trotz Schufaeintrag:

Wer einen Kreditwunsch hat, kommt meist nicht an einer Schufaabfrage vorbei. Das ist vor allem ärgerlich, wenn man negative Einträge hat. Allerdings gibt es heutzutage Wege, um doch einen Kredit trotz negativer Schufa zu erhalten. Unser Partner bietet auch Kredite trotz Arbeitslosigkeit, für Hausfrauen, für Selbstständig, für Rentner, trotz geringem Einkommen, für Azubis  sowie einen Kredit trotz Probezeit. Alle Informationen dazu finden Sie auf der jeweiligen Seite.

Alle wichtigen Informationen kurz und knapp:

Unten finden Sie ein Antragsformular, mit dem Sie eine schnelle, kostenlose und unverbindliche Kreditkonditionenanfrage bei unserem Kreditvermittlungspartner stellen können. Unser Partner hat langjährige Erfahrungen und die nötigen Geschäftsbeziehungen zu über 30 in- und ausländischen Kreditinstituten, um Ihre Chancen für das perfekte Darlehen erheblich zu steigern. Starten Sie am besten noch heute Ihre Kreditanfrage bei unserem Partner!

Vorteile Ihres schufafreien Kredits:

  • Günstige Konditionen bei Kreditvergabe
  • Darlehen unabhängig vom Verwendungszweck
  • Auszahlung innerhalb 24 Stunden
  • Keine Vorkosten bei der Kreditanfrage
  • Schnelle Zusage in unter 2 Stunden
  • Besonders geeignet für Personen mit mäßiger Bonität
  • Antrag für Privatpersonen und Gewerbetreibende möglich
  • Vergleich von über 30 in- und ausländischen Kreditinstituten
  • Kostenlose und schufaneutrale Konditionenanfragen
Voraussetzungen für einen schufafreien Kredit:
  • Volljährigkeit
  • Wohnsitz in Deutschland
  • Deutsches Bankkonto
  • Regelmäßiges Einkommen
  • Schon morgen auf Ihrem Konto:
Unser Partner wurde ausgezeichnet:
  • Schon morgen auf Ihrem Konto:

Der Kredit, Kreditbanken und die Schufa

Im Jahr 2017 haben Durchschnittlich 9,6% der Personen in Deutschland einen negativen Eintrag in der Schufa. Spitzenreiter sind Personen der Altersgruppe von 35 bis 39 Jahren mit 16,4%. Ein negativer Schufaeintrag wird problematisch, wenn man einen Kreditantrag stellen möchte. Bei vielen Verbrauchern kommen dabei einige Fragen auf, die im nachfolgenden Text geklärt werden sollen.

Was ist die Schufa-Holding AG?

Die Schufa ist die Kurzform von Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung und entstand aus einem Zusammenschluss mehrerer Einrichtungen deutscher Kreditinstitute und anderer Unternehmen. Zweck dieser Institution ist es, allgemeine Zahlungserfahrungen von verschiedenen Unternehmen mit ihren Kunden zu speichern und ihren Vertragspartnern Auskünfte über mögliche Kreditnehmer zu übermitteln. Derzeit hat die Schufa-Holding Daten von 67,5 Millionen Verbrauchern gespeichert. 9.500 Unternehmen haben aktuell eine Vertragspartnerschaft mit der Schufa, um ihre Forderungen gegenüber den Kunden abzusichern. (Stand: 2018)

Team von kredit-trotz-negativer-schufa.info

Warum ist es sinnvoll, dass es diese Institution gibt?

Der Vorteil der Schufa-Holding für Unternehmen zeigt sich darin, dass diese durch Prüfen der Zahlungserfahrungen anderer Unternehmen mit dem (möglichen) Kunden, das Risiko eines Zahlungsausfalls minimieren können. Banken beispielsweise eine Schufaabfrage eines möglichen Kreditnehmers, um ihr Risiko für einen Ausfall der Rückzahlungen des Darlehens so gering wie möglich zu halten. Die Schufa-Holding hat für Privatpersonen den Vorteil, dass diese vor zu hohen finanziellen Belastungen geschützt werden. Privatpersonen werden somit von der Schuldenfalle bewahrt.

Viele Banken sind mittlerweile jedoch sehr streng geworden, wenn es um Darlehens geht. Vielen Personen wird der Kreditwunsch aufgrund eines negativen Schufaeintrags verwehrt, obwohl diese die Kreditraten mit ihrem monatlichen, festen Einkommen zurückzahlen können. Aus diesem Grund bedeutet ein negativer Schufaeintrag nicht immer zwingend ein erhöhtes Kreditrisiko für Banken. Es lohnt sich daher auf jeden Fall für mögliche Kreditnehmer, alternative Möglichkeiten der Kreditvergabe anzusehen.

Ist die allgemeine Angst vor der eigenen Schufaauskunft berechtigt?

Die Schufa-Holding hat sowohl für Unternehmen als auch für Privatpersonen viele Vorteile. Es gibt damit keinen Grund, sich vor der eigenen Schufaabfrage zu fürchten. Im Gegenteil: Viele Kreditnehmer schätzen ihre Kreditwürdigkeit zu negativ ein. Oft lohnt es sich, vor Beantragung eines Darlehens eine eigene Schufa-Auskunft einzuholen.

Wer darf meine Schufaauskunft einholen?

Unternehmen, die Ihre Schufaauskunft einholen wollen, müssen eine wichtige Voraussetzung erfüllen: Sie benötigen Ihre Einwilligung dazu. Viele verbinden die Aufgaben der Schufa-Holding nur mit der Vergabe eines Darlehens. Allerdings kann es auch passieren, dass Ihre Schufaabfrage bei Käufen auf Rechnung, bei Ratenzahlungen oder bei der Wohnungssuche durch den Vermieter verlangt wird. Der Sinn dahinter ist, dass sich diese Vertragspartner ebenfalls dagegen absichern wollen, dass es zu keinem Zahlungsausfall kommt.

Kann man sich gegen eine Schufaabfrage weigern?

Die Schufaauskunft ist ein wichtiger Bestandteil, wenn es um den Abschluss einiger Geschäfte geht. Wer sich seiner schlechten Bonität bewusst ist, wird versuchen, seine Schufaeinträge zu vertuschen, um beispielsweise ein Darlehen erhalten. Grundsätzlich ist es möglich, einem Unternehmen bzw. der Bank die Schufaauskunft zu verweigern, denn Ihre Schufaauskunft darf nur mit Ihrer Einwilligung abgefragt werden. Allerdings kann dann die Bank die Kreditwürdigkeit des möglichen Kunden nicht einschätzen und wird den Kreditantrag nicht genehmigen, da die Kreditvergabe ein für sie nicht abschätzbares Risiko bedeutet.

Lupe und Taschenrechner

Somit macht es keinen Sinn, sich bei einer Schufaauskunft zu weigern, da es keine Vorteile, sondern lediglich Nachteile hat. Außerdem sind in Deutschland Kreditinstitute allgemein dazu verpflichtet, die Bonität des möglichen Kreditnehmers vor Kreditvergabe zu prüfen, was typischerweise durch eine Schufaanfrage geschieht.

Was ist ein Schufaeintrag?

Schufaeinträge sind Vermerke, die vergangene Zahlungsinformationen des Verbrauchers festhalten. Diese können sowohl positiv als auch negativ sein. Diese Einträge werden bei der Schufa-Holding AG vermerkt. Anhand dieser Informationen können Vertragspartner wie Unternehmen oder Kreditinstitute die Bonität und Zahlungswürdigkeit eines möglichen Kunden abschätzen. Mit den gespeicherten Daten können Vertragspartner Rückschlüsse auf die Zahlungsmoral des Verbrauchers ziehen und sich daraus folglich ein Bild über dessen Konsumverhalten machen.

Was hat Auswirkungen auf die eigene Schufaauskunft?

Beinahe jeder Deutsche hat einen Schufaeintrag, was nicht zwangsläufig etwas Schlechtes ist. Bei der Teilnahme an bargeldlosem Zahlungsverkehr oder dem Abschluss eines Vertrages werden Daten an die Schufa-Holding übermittelt, wenn das Unternehmen Vertragspartner ist. Wird ein Mobilfunkvertrag abgeschlossen oder ein Konto bei einem Kreditinstitut eröffnet, wird dies in einem Schufaeintrag vermerkt. Dies geschieht jedoch nur nach der Zustimmung des Verbrauchers, wenn dieser die sogenannte Schufa-Klausel im Vertrag unterzeichnet. Diese Klausel bemächtigt den Vertragspartner, die Daten an die Schufa-Holding zu übermitteln.

Frau telefoniert

Welche Daten speichert die Schufa-Holding über mich?

Der Schufa-Holding liegen aktuell Informationen von 67,5 Millionen Personen in Deutschland vor. Grund dafür ist, dass mittlerweile kaum ein Geschäft ohne Schufaauskunft zustande kommt. Beispiele für Geschäfte, die Schufaeinträge verursachen, lauten:

  • Kauf eines Fernsehers auf Raten
  • Beantragung einer Kreditkarte
  • Abschluss eines Mobilfunkvertrags
  • Aufnahme eines Kredits

Wann entstehen positive Schufaeinträge?

Lässt sich das Unternehmen eine Schufaauskunft erteilen, ist es nach Geschäftsvollzug dazu verpflichtet seine Zahlungserfahrungen an die Schufa-Holding zu übermitteln. Sollte es zu keinen negativen Vorkommnissen mit dem Verbraucher gekommen sein, sind die übermittelten Daten ausschließlich positiv und der Schufaeintrag des Verbrauchers ist ebenfalls positiv.

Beispiele für positive Schufaeinträge:

  • Die Kreditraten werden bis Vertragsende immer pünktlich gezahlt
  • Raten für einen Fernseher werden immer pünktlich und vollständig gezahlt
  • Eine Rechnung wird zuverlässig bis zum vereinbarten Termin gezahlt

Warum entstehen negative Schufaeinträge?

Negative Schufaeinträge entstehen, wenn das Unternehmen nach Vollzug des Geschäfts negative Daten aufgrund negativer Zahlungserfahrungen mit dem Verbraucher an die Schufa-Holding übermittelt. Negative Zahlungserfahrungen sind hauptsächlich durch nicht vertragsgerechtes Verhalten des Verbrauchers bedingt.

Beispiele für negative Schufaeinträge:

  • Ein Darlehen wird nicht abbezahlt und von der Bank gekündigt
  • Ratenzahlungen werden ausgesetzt bzw. nur sporadisch gezahlt
  • Unbeglichene, fällige Forderungen werden angemahnt

Was sind weiche, mittlere bzw. harte Negativmerkmale?

Bei negativen Schufaeinträgen handelt es sich um sogenannte Negativmerkmale, die je nach Größe des Vergehens in weich, mittel und hart unterschieden werden.

Weiche Negativmerkmale bilden die kleinste Art eines negativen Eintrags und sind beispielsweise laufende oder außergerichtliche Inkassoverfahren, nicht beglichene fällige Zahlungen und die Nutzung eines Bankkontos trotz Nutzungsverbot.

Negative Auskunft als Grund für eine Ablehnung

Zu den mittleren Negativmerkmalen gehören beispielsweise Mahn-, Vollstreckungsbescheide oder Zwangsvollstreckungen. Diese sind damit die Mittelstufe der Einträge mit negativen Auswirkungen auf die Schufaauskunft.

Harte Negativmerkmale sind die größte Art von Negativmerkmalen. Dazu zählen Haftbefehle zur Abgabe einer Eidesstattlichen Versicherung, Verbraucherinsolvenzen und wenn der Schuldner seine Schuld nicht begleichen kann, z. B. wenn dieser nachweislich keine pfändbaren Gegenstände besitzt.

Warum hindern Negativmerkmale bei einer Kreditanfrage?

Grundsätzlich ist die Schufa eine Auskunft für Kreditinstitute oder Unternehmen über die Bonität und der damit verbundenen Kreditwürdigkeit eines Verbrauchers. Das Ergebnis der Schufaauskunft ist damit die Wahrscheinlichkeit für die vollständige Rückzahlung des Betrags. Sollte dieser jedoch negativ sein, kann es dazu kommen, dass Institute dem Verbraucher gewisse Dinge verwehren:

  • Kreditwünsche werden von Kreditinstituten verwehrt
  • Bestellungen können nicht auf Rechnung abgeschlossen werden
  • Ratenzahlungen werden dem Verbraucher verwehrt
  • EC-Karten oder Kreditkarten werden nicht ausgehändigt
  • Mobilfunkverträge werden dem Verbraucher verwehrt

Wie sieht eine Schufaauskunft aus?

Die Schufa-Holding sammelt folgende Daten von Verbrauchern für eine Auskunft:

  • Personenbezogene Daten wie z. B. Name, Vorname, Geburtsdatum, Geschlecht, Adresse
  • Daten zu Zahlungserfahrungen wie z. B. Zahlungsverzug oder fristgerechte Rückzahlungen
  • Inkassodaten wie z. B. nichtbeglichene Rechnungen
  • Gerichtsdaten wie z. B. harte Negativmerkmale
  • Daten zu laufenden oder vergangenen (Privat-)Insolvenzverfahren
  • Daten zu laufenden Krediten des Verbrauchers wie z. B. dessen Rückzahlungsmoral
  • Daten zu Bankkonten des Verbrauchers wie z. B. Kreditkartendaten oder Dispokreditdaten

Aus allen vermerkten Einträge (positiv und negativ) wird für jeden Verbraucher ein sogenannter Schufascore ermittelt.

Wie ist mein Schufascore?

Jeder Verbraucher in Deutschland hat die Möglichkeit, durch eine Selbstauskunft seinen Score zu erfragen. Sie haben ebenfalls ein Recht darauf, zu sehen, welche Daten über Sie erhoben wurden und welche Firmen sich für welchen Zweck eine Auskunft eingeholt haben. Diese Selbstauskunft eignet sich jedoch nicht zur Weitergabe an Geschäftspartner, wie beispielsweise den Vermieter, da einige persönliche Daten festgehalten sind. Für eine Auskunft für Geschäftspartner gibt es bei der Schufa-Holding kostenpflichtige Angebote.

Die Schufascore Tabelle – welcher Score ist gut?

Der allgemeine Schufascore wird unterteilt in den sogenannten Basis-Score für Verbraucher und einen branchenspezifischen Score für Unternehmen, um die Bonität des Verbrauchers individuell einschätzen zu können.

Wer einen Kreditwunsch hat, kommt meist nicht an einer Schufaabfrage seitens des Kreditinstituts vorbei. Das ist vor allem ärgerlich, wenn man negative Einträge hat. Allerdings gibt es heutzutage Wege, um doch einen Kredit trotz negativer Schufa zu erhalten.

Der Basis-Score befindet sich auf der Selbstauskunft und wird in einer Punktzahl bis 100 ausgedrückt. Dabei ist eine volle Punktzahl von 100 Punkten nicht möglich, da trotz sehr guter Bonität und Zahlungshistorie eine 100-prozentige Rückzahlungswahrscheinlichkeit bei keinem Verbraucher gegeben ist. Grund dafür können Extremsituationen wie z. B. ein Todesfall sein.

Der Basis-Score wird jedes Quartal neu berechnet, dient als Orientierung für den Verbraucher bei der Selbstauskunft und ist unabhängig von Branchen, Kreditinstituten oder Unternehmen. Zur Einschätzung ihres Schufascores können Sie die nebenstehende Tabelle nutzen.

Scorewert in ProzentAusfallwahrscheinlichkeit
> 97,5sehr gering
97,5 - 95gering bis überschaubar
95 - 90zufriedenstellend bis erhöht
90 - 80deutlich erhöht bis hoch
80 - 50sehr hoch
< 50
sehr kritisch

Wann werden Schufaeinträge gelöscht?

Schufaeinträge werden nach Ablauf einer gewissen Zeit automatisch gelöscht. Der Zeitraum der Aufbewahrung ist abhängig von der Art des Schufavermerks:

  • Daten zu Anfragen nach 12 Monaten nach Aufnahme des Eintrags
  • Daten zu Krediten nach 3 Jahren nach dem Jahr der Rückzahlung (tagesgenau)
  • Daten zu fälligen Forderungen nach 3 vollen Kalenderjahren (Stichtag: 31.12. des dritten Kalenderjahres)
  • Daten zu Versandhauskosten, sobald die Forderung beglichen ist
Löschfristen
Löschfristen von Negativmerkmalen im Überblick
  • Weiche Negativmerkmale: Individuell, maximal bis zum vollendeten dritten Kalenderjahr
  • Mittlere Negativmerkmale: Individuell, maximal bis zum vollendeten dritten Kalenderjahr
  • Harte Negativmerkmale: Individuell, meist taggenau nach 3 Jahren nach Begleichung

Allerdings wissen viele Verbraucher nicht, dass man auch Löschungen beantragen kann. Das ist sinnvoll, da so Verbraucher davor geschützt werden, wegen einer einmaligen Unaufmerksamkeit, eines kurzzeitigen finanziellen Engpasses oder wegen einem Fehler eines Unternehmens unter den Folgen des negativen Eintrags zu leiden.

Voraussetzungen für eine Löschung eines Schufavermerks:
  • Betrag der Forderung liegt unter 2.000€
  • Begleichung erfolgte 6 Wochen nach der Eintragung
Jetzt Kredit trotz Schufa sichern!
  • Speziell: Besonders geeignet bei schlechter Bonität!
  • Diskret: Daten werden nicht an den Arbeitgeber weitergegeben!
  • Seriös: Wir arbeiten ausschließlich mit seriösen Kreditanbietern!
  • Sicher: Ihre Daten werden mit SSL-Verschlüsselung übertragen!
  • Kostenlos: Ihre Kreditanfrage erfolgt ohne Vorkosten!
Bei Krediten unter 7.500€ ohne Schufa!
Pfeil: Hier klicken!
Angebot für ein Darlehen

Die Schufa-Holding AG - Vorherrschende Mythen

Das stimmt nicht. Viele Verbraucher denken zwar, dass die Schufa-Holding nur dann ins Spiel kommt, wenn es Probleme mit der Kreditwürdigkeit gibt, allerdings speichert sie Daten zu fast allen Verbrauchern in Deutschland.

Das ist ebenfalls nicht richtig so. Die meisten Verbraucher sind bemüht alles rechtzeitig zu zahlen. Wenn ihnen das gelingt, haben sie keinen Eintrag in der Schufa, denken sie. Schufaeinträge bestehen aber nicht nur aus negativen, sondern vor allem aus positiven Daten. Laut Schufa haben 90% aller Personen, zu denen es Daten bei der Schufa gibt, ausschließlich positive Einträge in ihrer Akte. Ein positiver Eintrag kann bei der nächsten Kreditvergabe durchaus behilflich sein.

Auch das stimmt nicht. Aufgrund der Vertragsfreiheit in Deutschland darf jedes Unternehmen eigenständig Verträge abschließen. Der Schufascore hat damit keinen direkten Einfluss auf die Entscheidung des Kreditinstituts und dient lediglich als Unterstützung bzw. zusätzliche Informationsquelle über den möglichen Kreditnehmer. Kreditinstitute haben beispielsweise neben dem Score weitere Informationen wie z.B. Einkommen, Vermögen oder Arbeitsverhältnis, von denen die Entscheidung über die Kreditwürdigkeit abhängt.

Das ist aber nicht ganz richtig. Viel Verbraucher, die „Schufaeintrag“ oder „Schufascore“ hören, denken an einen positive oder einen negativen Wert. Der Schufaeintrag besteht zwar aus positiven und negativen Merkmalen und beeinflussen den Schufascore, allerdings kann dieser Wert lediglich hoch oder niedrig, aber nie negativ sein. Ein schufafreies Darlehen ist somit strenggenommen ein „Kredit trotz niedriger Schufa“.

Nein. Die Schufa ist seit ihrer Gründung im Jahr 1927 privatrechtlich geführt. Seit 2000 ist die Schufa-Holding eine Aktiengesellschaft, deren Anteile jedoch nicht an der Börse gehandelt werden. Anteilseigner sind Finanz- und Handelsunternehmen. Die Schufa war damit noch nie eine Behörde.

Nein. Eine Selbstauskunft ist einmal im Jahr kostenlos und hat keinen Einfluss auf die Berechnung des Schufascores. Laut Schufa haben 90% aller Personen, zu denen es Daten gibt, ausschließlich positive Einträge in ihrer Akte. Ein positiver Eintrag kann Ihnen bei der nächsten Kreditvergabe behilflich sein.

Daten die die Schufa-Holding hat im Überblick:

  • Nachname, Vornamen
  • Geburtsdatum und Geburtsortort
  • Adresse
  • Schufa-Score

Daten die die Schufa-Holding erhält:

  • Bankkontendaten
  • Kreditkarteninformationen
  • Daten zu Leasingverträgen
  • Informationen zu Telekommunikationskonten
  • Daten von Versandhandelskonten
  • Daten zu Ratenzahlungsgeschäften
  • Informationen über Kredite und Bürgschaften

Daten die die Schufa-Holding NICHT hat:

  • Informationen zu Vermögen und Einkommen
  • Marketingdaten (z.B. Kaufverhalten)
  • Berufsstand
  • Lebenseinstellungen und Mitgliedschaften
  • Familienstand
  • Nationalität
  • Daten aus sozialen Netzwerken

Teilweise. Grundsätzlich besteht die Berechnung des Schufascores aus den Daten zum Zahlungsverhalten des Verbrauchers, wie zum Beispiel Informationen zu Kreditaktivitäten oder Zahlungserfahrungen von anderen Unternehmen. Laut Schufa-Holding werden 99,7% aller Berechnungen nicht mit dem sogenannten Geo-Scoring (Berechnung des Scores auf Basis der Adressdaten des Verbrauchers) durchgeführt. Dieses Verfahren kommt nur zur Anwendung, wenn der Schufa-Holding sonst keine weiteren Informationen über den Verbraucher vorliegen und es explizit vom Vertragspartner der Schufa-Holding gewünscht ist. Der Vorteil für den Verbraucher liegt dann darin, dass beispielsweise dem Kreditinstitut die Vergabe eines Kredits ohne Schufaeinträge zu riskant ist, der Kreditwunsch aufgrund des Geo-Scorings aber dennoch zustande kommen kann.

Das stimmt nicht. Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) verankert mehrere Informationspflichten. Mitunter auch die Informationspflicht, bei Weitergabe der Daten des Verbrauchers an die Schufa. Informationen zu offenen Forderungen werden erst dann übermittelt, nachdem der Verbraucher schon zwei Mal abgemahnt wurde.

Das ist nicht richtig. Sollten ein Verbraucher z.B. bei einer Selbstauskunft feststellen, dass die Daten der Schufa falsch sind oder allgemeine Fragen zu den Daten haben, kann er sich direkt an den Privatkundenservice der Schufa wenden. Diese versuchen dann, den Sachverhalt mit den beteiligten Unternehmen zu klären und berichtigen die Daten im Anschluss automatisch.

Übersicht: So funktioniert die Anfrage!
In 4 Schritten schnell und unkompliziert zu Ihrem Kredit!
Schufaneutrale Anfrage stellen
Kreditangebote
erhalten
Kreditangebote
vergleichen
Kreditsumme erhalten

Allgemeine Informationen zum Kredit trotz Schufa

Was bedeutet schufafrei?

„Schufafrei“ bedeutet konkret, dass die Daten des Kreditnehmers bei der Anfrage und der Einigung mit dem Kreditinstitut nicht an die Schufa-Holding weitegegeben werden. Aufgrund der Tatsache, dass eine Schufaabfrage für Kreditinstitute in Deutschland gesetzlich verpflichtend ist, kann kein Darlehen ohne Abfrage vergeben werden. Eine Studie von 2012 zeigt, dass ein Kredit ohne Schufa sehr unseriös ist und nur äußerst selten zustande kommt.

Ist ein solcher Kredit seriös?

Ob ein Darlehen seriös ist oder nicht, hängt vom jeweiligen Anbieter ab. Grundsätzlich ist ein Kredit trotz negativer Schufa kaum von einem „normalen“ Darlehen bei einer „herkömmlichen“ Bank zu unterscheiden. Online-Kreditinstitute prüfen ebenfalls die Kreditwürdigkeit des möglichen Kreditnehmers. Die Kreditwürdigkeit wird nicht ausschließlich durch die Schufa-Holding, sondern vor allem durch z. B. das Arbeitsverhältnis, das Einkommen oder eventuelle Sicherheiten gewährleistet. Somit ist es definitiv möglich, ein schufafreies Darlehen zu erhalten!

Kredit trotz Schufa bei seriösen Anbietern

Werden hohe Zinsen, Vorkosten oder hohe Gebühren fällig?

Grundsätzlich nein. Allerdings kommen die genauen Konditionen des Kredits auf den jeweiligen Anbieter und der genauen Lebenssituation des Kreditnehmers an. Die genauen Konditionen können mit einer Kreditkonditionsanfrage 100 % kostenlos und unverbindlich bei verschiedenen Anbietern, ohne Auswirkungen auf den eigenen Score, angefragt werden.

Ihre Vorteile eines schufafreien Darlehens
Gründe für einen Kredit
  • Chancen trotz einer mittelmäßigen oder schlechten Bonität
  • Parallele Anfrage bei über 30 Kreditinstituten durch unseren Partner
  • Kreditanfrage ohne Schufaauswirkungen
  • Bei Erhalt eines Kreditangebots ist die Schufa-Frage bereits geklärt
  • Angemessene Kreditkonditionen bei der Kreditvergabe

Diese Kreditangebote trotz Schufaeintrag gibt es:

Kredit aus der Schweiz
Was ist ein Schweizer Kredit?

Ein Schweizer Kredit trotz Schufa ist ein Darlehen aus dem Ausland. Da die Schufaauskunft nur für Kreditinstitute in Deutschland Pflicht ist, können Banken aus dem Ausland (bevorzugt aus der Schweiz oder aus Luxemburg) Kredite ohne Schufaabfrage vergeben. Leider ist es heutzutage aber kaum möglich, einen seriösen Anbieter für Schweizer Kredite zu finden.

Privatkredit trotz Schufa
Was ist ein Kredit von Privat?

Bei einem Kredit von Privat (auch P2P-Kredit genannt) ist der Unterschied zu einem herkömmlichen Kredit, dass das Geld von Privatpersonen anstatt von einer Bank kommt. Die Voraussetzungen dafür sind niedriger und die Konditionen mindestens gleich, im Vergleich zu einem „herkömmlichen“ Kredit.

Kredit trotz Schufa online
Was ist ein Online-Kredit?

Ein Online-Kredit trotz Schufa ist lediglich ein Darlehen das online abgeschlossen wird. Aufgrund der hohen Transparenz und der Vielzahl an Angeboten im Internet haben Online-Kredite oft bessere Konditionen als herkömmliche Kredite und sind damit preisgünstiger. Es lohnt sich also in jedem Fall, Kredite bei einem Kreditvermittler online zu vergleichen, um die besten Konditionen zu erhalten.

  • Bis 7.500€ ohne Schufa:
Unser Partner wurde ausgezeichnet:

Das sollten Sie bei einem Kredit trotz Schufa beachten!

Vorsicht vor versteckten Kosten

Viele unseriöse Kreditvermittler nutzen die Not des Verbrauchers aus. Oft birgt der vermeidlich günstige schufafreie Darlehen hohe Zusatzkosten. Deswegen: Kreditkonditionen unbedingt genau durchlesen und ausrechnen, wie viel die Gesamtkosten des Kredites betragen.

Keine unsinnigen Zusatzprodukte kaufen

In Zeiten von Niedrigzinsen verdienen viele Kreditanbieter kaum noch an dem eigentlichen Kreditgeschäft. Oft wird dieses jedoch zum Anlass genommen, um zusätzliche Finanzdienstleistungen und -produkte zu verkaufen, die zum einen viel Geld kosten und zum anderen selten für den Verbraucher sinnvoll sind. Deswegen: Unbedingt genau darauf achten, was ein sinnvolles Zusatzprodukt ist und was nicht.

Kein Geld vorab überweisen

Die typische Masche unseriöser Anbieter ist meist ein schufafreies Darlehen mit guten Konditionen anzubieten, um dann eine Vorauszahlung der Gebühren zu fordern und nie wieder etwas von sich hören lassen. Einfach gesagt: Man zahlt, ohne den Kreditbetrag jemals auf seinem Konto zu haben.

Achtung vor Betrügern bei der Kreditvergabe!

Keine Vorkasse Gebühren

Bei seriösen Kreditanbietern gibt es Kredite ohne Vorkasse Gebühren. Ein schufafreies Darlehen ist damit immer ein Kredit ohne Vorkosten. Nur Betrüger möchten Geld, bevor Sie als Kunde den eigentlichen Kreditbetrag erhalten, um dann den Kontakt abzubrechen und das Geld verschwinden zu lassen.

Icon Lupe: Kredit trotz Schufa finden
Transparente Kommunikation

Seriöse Kreditanbieter haben eine transparente Kommunikation und unterschiedliche Kontaktmöglichkeiten. Ein Beispiel für Transparenz in der Kommunikation ist ein Ihnen bekannter Kundenbetreuer, der für Sie zuständig ist und die Kommunikation mit Ihnen übernimmt. Unterschiedliche Kontaktmöglichkeiten sind meist Telefon, Email oder manchmal sogar WhatsApp.

Flexibilität bei den Konditionen

Ein weiteres Merkmal seriöser Kreditanbieter ist eine Prüfung der Lebenssituation des möglichen Kreditnehmers. Abhängig davon werden die Konditionen des Kredits (z. B. der Zins) festgelegt. Es ist sehr unseriös ein Darlehen zu festem Zins und fester Laufzeit, unabhängig von möglichen Sicherheiten, der Bonität oder beispielsweise des Einkommens des Kreditnehmers zu vergeben.

Das erhöht Ihre Chancen auf einen Kredit:

Wie man einen garantiert ein Darlehen trotz Schufaeintrag:

Ein negativer Schufaeintrag ist heutzutage kein Ausschlusskriterium mehr für einen Kredit. Die Chancen für ein Darlehen bei schlechter Bonität lassen sich zusätzlich erhöhen, wenn man gewisse Dinge beachtet. Grundsätzlich geht es bei einer Kreditvergabe darum, dass, je geringer das Risiko für die Bank ist, desto günstiger sind die Kreditkonditionen für den Kreditnehmer und desto größer sind die Chancen für einen Kredit. Um das Risiko für die Bank so gering wie möglich zu halten, muss ihr gegenüber Vertrauen geschaffen werden. Das kann auf unterschiedliche Weise passieren.

Icon Seriöser Kreditgeber

#1 Eine Bürgschaft eingehen

Es gibt Kredit mit Bürgen und ohne Bürgen. Eine Bürgschaft bedeutet, dass eine dritte Person als „Vertretung“ mit im Kreditvertrag festgehalten ist. Diese übernimmt dann die Rückzahlung des Kredits, wenn der Hauptkreditnehmer seine Raten nicht mehr zurückzahlen kann. Das hat den Vorteil, dass die Bank eine weitere Möglichkeit hat, um ihr Geld bei einem Zahlungsausfall des Kreditnehmers zurückzubekommen. Das bedeutet ein geringeres Risiko, was bessere Konditionen und größere Chancen auf eine Kreditzusage verspricht.

#2 Einen zweiten Kreditnehmer eintragen

Mit einem zweiten Kreditnehmer verhält es sich ähnlich wie mit einer Bürgschaft. Allerdings ist die Sicherheit für die Bank bei einem zweiten Kreditnehmer nicht ganz so hoch, wie bei einer Bürgschaft. Der zweite Kreditnehmer nimmt zusammen mit dem eigentlichen Kreditnehmer das Darlehen auf. Das bedeutet, dass beide die gleiche Rechtsstellung haben und im Falle eines Zahlungsausfalls keine „Vertretung“ einspringt. Der Vorteil eines zweiten Kreditnehmers ist allerdings, dass dieser für zusätzliche Bonität sorgt und das ebenfalls die Chancen erhöht.

#3 Eine Sicherheit hinterlegen

Wenn bei der Kreditvergabe eine Sicherheit hinterlegt wird, kann diese, im Falle eines Zahlungsausfalls des Kreditnehmers, verkauft werden. Mit diesem Geld wird dann die Schuld bei der Bank beglichen. Somit hat die Bank eine Möglichkeit, um bei Zahlungsausfall trotzdem ihr Geld wieder zu bekommen, was das Risiko ebenfalls minimiert und das Vertrauen in den Kreditnehmer erhöht. Eine Sicherheit kann dabei eine Immobilie, ein Auto oder sonstige Vermögensgegenstände sein.

Angebote für ein schufafreies Darlehen
Jetzt Kredit mit schlechter Schufa sichern!
  • Speziell: Besonders geeignet bei schlechter Bonität!
  • Diskret: Daten werden nicht an den Arbeitgeber weitergegeben!
  • Seriös: Wir arbeiten ausschließlich mit seriösen Kreditanbietern!
  • Sicher: Ihre Daten werden mit SSL-Verschlüsselung übertragen!
  • Kostenlos: Ihre Kreditanfrage erfolgt ohne Vorkosten!
Pfeil: Hier klicken!
Bei Krediten unter 7.500€ ohne Schufa!

Abgelehnt bei den Kreditbanken - Was jetzt?

Sollten Sie trotz der Möglichkeiten, Ihre Chancen auf einen Kredit trotz negativer Schufa zu erhöhen, abgelehnt werden, gibt es zwei Möglichkeiten, um trotzdem ein Darlehen zu erhalten.

#1 Der „Minikredit“ oder "Kleinkredit"

Eine andere Möglichkeit für ein schufafreies Darlehen  ist der sogenannte Minikredit trotz Schufa. Dieser umfasst Beträge bis 600 € und einer Laufzeit von maximal 30 Tagen. Der Vorteil eines Kleinkredits ist, dass dieser meist ohne Einkommensnachweis ausgezahlt wird.

#2 Den eigenen Schufascore verbessern

Es gibt mehrere Möglichkeiten, den eigenen Score und damit seine Kreditwürdigkeit bzw. seine Bonität wieder zu erhöhen. Allerdings ist das eher eine langfristige Methode, um ein Darlehen zu erhalten. Bis beispielsweise fehlerhafte Einträge korrigiert oder Konto-/Kreditkartenverträge gelöscht werden, vergeht oft etwas Zeit. Grundsätzlich wird der Schufascore alle drei Monate aktualisiert. Eine Verbesserung des eigenen Scores macht sich also frühestens im nächsten Quartal bemerkbar. Trotzdem werden Sie merken, wie sich Ihr Score Stück für Stück erhöht, wenn Sie die nachfolgenden Tipps beherzigen.

Behalten Sie die Löschfristen negativer Einträge im Auge

Je nach Art des Negativmerkmals dauert es unterschiedlich lange, bis dieser Eintrag gelöscht ist. Damit erhöht sich automatisch der eigene Score. Aber natürlich nur, wenn keine neuen negativen Einträge dazukommen. Es lohnt sich also bei der Selbstauskunft zu prüfen, wann die jeweiligen Negativeinträge wieder gelöscht werden und wann sich der Score automatisch verbessert.

Kündigen Sie ungenutzte Kreditkarten und Konten

Jedes Konto und jede Kreditkarte des Verbrauchers werden festgehalten. Damit belasten sie zusätzlich die Bonität bzw. den Schufa-Score des Verbrauchers. Außerdem verlangen viele Banken jährliche oder sogar monatliche Gebühren für die Nutzung eines Kontos oder einer Kreditkarte. Aus diesen beiden Gründen ist es sinnvoll, Konten und Kreditkarten die sowieso nicht benutzt werden, schnellstmöglich zu kündigen. Das Gleiche gilt auch z. B. für doppelte Mobilfunkverträge. Die Kündigung überflüssiger Verträge sorgt für die Verbesserung des eigenen Scores.

Zahlen Sie alle Rechnungen und Raten pünktlich

Grundsätzlich werden natürlich nicht alle zu spät bezahlten Rechnungen direkt übermittelt. Dies geschieht erst nach zwei Mahnungen, wenn dazwischen mindestens vier Wochen vergangen sind. Das gilt sowohl für Kreditraten als auch z. B. für eine Ratenzahlung eines Fernsehers oder der jährlichen Stromrechnung.

Wechseln Sie ihr Girokonto nicht so häufig

Ein ständiger Kontowechsel hat negative Auswirkungen auf den eigenen Schufascore. Online-Banken bieten oft Konten gebührenfrei und unabhängig vom Wohnort an. Sollten Sie also umziehen, kann das Konto beibehalten werden. Lange Vertragslaufzeiten haben einen positiven Einfluss auf den eigenen Score.

Vermeiden Sie den Dispositionskredit

Der Dispositionskredit tritt in Kraft, wenn das Konto bei der Bank überzogen wird. Grundsätzlich hat eine kurze Überziehung keinen Einfluss auf die Schufaauskunft. Sollte die Bank aber den Dispokredit kündigen, wird das auf jeden Fall als negativer Eintrag mit aufgenommen.

Nehmen Sie nicht viele Kleinkredite auf

Vermeiden Sie zu viele Kleinkredite, z. B. bei Versandhäusern. Vielleicht ist es für Sie möglich, mit einem großen Darlehen die vielen Kleinkredite abzulösen. Ein Kredit zur Umschuldung trotz Schufa kann zum einen bessere Konditionen haben als die vielen Kleinkredite, und zum anderen wird ein großes Darlehen positiver bewertet als viele Kleinkredite, was wiederum Ihren Schufa-Score erhöht.

Prüfen Sie Ihren Schufascore regelmäßig

Verbrauchern wird dringend empfohlen, eine regelmäßige Schufaabfrage zu machen. Die Selbstauskunft ist einmal im Jahr kostenlos. Diese kann dazu genutzt werden, um Informationen zum eigenen Score zu erhalten und alle Einträge zu überprüfen. Grundsätzlich sind Unternehmen gesetzlich dazu verpflichtet, beglichene Rechnungen nach Zahlungsschwierigkeiten des Verbrauchers innerhalb von vier Monaten der Schufa-Holding zu übermitteln. Dann wird dem negativen Eintrag ein Zahlungsvermerk hinzugefügt. Leider kommen dem nicht immer alle Unternehmen nach. Aus diesem Grund ist es wichtig seine Schufaauskunft zu prüfen und Fehler umgehend zu melden. Dieser wird dann von einem zuständigen Schufa-Mitarbeiter nach Absprache mit dem Unternehmen geprüft und gegebenenfalls automatisch ausgebessert.

  • Ausschließlich seriöse Anbieter:
Unser Partner wurde ausgezeichnet:
  • Ausschließlich seriöse Anbieter:

Häufig gestellte Fragen zur Kreditanfrage bei negativer Schufa

Die Chancen für einen Kredit trotz Schufa sind am Besten bei einem Kreditvermittler im Internet. Wahlweise können Kredite auch selbstständig online verglichen werden. Der Vorteil von Kreditvermittlern ist, dass diese oft langjährige Geschäftsbeziehungen mit ausländischen Banken haben. Viele Prüfen zusätzlich ob der mögliche Kreditnehmer nicht doch Chancen auf einen inländisches Darlehen hat. In jedem Fall finden Kreditvermittler meist das beste Kreditangebot.

Nein, seriöse Kreditvermittler bzw. Anbieter haben ausschließlich Kredit trotz negativer Schufa ohne Vorkasse bzw. ohne Vorkosten im Angebot. Alles andere ist äußerst unseriös.

Nein, Grundsätzlich benötigt jeder Kreditvermittler einen Einkommensnachweis, um die Kreditkonditionen bei den Partnerbanken anfragen zu können. Eine Ausnahme gibt es dennoch, mehr dazu finden Sie auf unserer Seite: Kredit trotz negativer Schufa ohne Einkommensnachweis.

Nein, es gibt keinen Kredit mit Sofortauszahlung. Sie können aber einen Expresskredit trotz negativer Schufa in Anspruch nehmen, wenn Sie schnell Geld benötigen.

Ja, es gibt einen Expresskredit trotz negativer Schufa. Dieser ist auch als Minikredit bekannt. Der Vorteil davon ist, dass man auch mit einem geringen Schufascore eine schnelle Auszahlung erwarten kann. Meist geschieht das (gegen Aufpreis) binnen 24h.

Unser Partner vermittelt einen Kredit trotz negativer Schufa bis 120.000€ bei einer Laufzeit von maximal 144 Monaten (12 Jahren).

Ja, es gibt eine Möglichkeit einen Kredit trotz negativer Schufa und Arbeitslosigkeit zu bekommen. Allerdings ist das meist nur ein „Minikredit“ bis 600€ für 30 Tage ohne Einkommensnachweis. Mehr dazu finden Sie auf unserer Seite: Kredit trotz negativer Schufa für Arbeitslose.

Ja, es gibt Kreditvermittler, die einen Bargeld Kredit trotz negativer Schufa anbieten. In diesem Fall wird Ihnen das Geld persönlich vom Postboten übergeben.

Ja, das schufafreie Darlehen ist auch für ein Auto geeignet. Der Vorteil dabei ist, dass das Auto als Sicherheit im Kreditvertrag vermerkt werden kann, was Ihre Chancen auf einen Autokredit trotz negativer Schufa erhöht.

Teilweise. Grundsätzlich ist der Kredit zur Umschuldung trotz negativer Schufa dafür geeignet, da ein großer Kredit bei der Schufa-Holding besser anerkannt ist, als mehrere kleine Kredite. Ob sich das aber lohnt, hängt von den genauen Kreditkonditionen ab. Meistens ist ein Privatkredit, jedoch die bessere Wahl, wenn es um eine Umschuldung geht.

Ja, grundsätzlich ist ein Kredit trotz negativer Schufa mit Bürgen bei jedem Kreditanbieter gern gesehen, außerdem verbessern sich damit oft die Kreditkonditionen.

Ja, zwar schafft eine Bürgschaft viel Vertrauen bei den Kreditanbietern, allerdings ist ein Kredite trotz negativer Schufa ohne Bürgen ebenso möglich.

So erhalten Sie günstige Kreditangebote trotz Schufa!

Um Darlehen so kostengünstig wie möglich zu machen, müssen Sie bei der Bank Vertrauen gewinnen. Das geht am besten, indem das Risiko der Bank minimiert wird. Das bedeutet wiederum, dass Ihr Darlehen zu guten Konditionen genehmigt wird. Dazu sollten Sie ein paar Punkte bei Ihrer Antragstellung beachten.

Verwendungszweck bei Kreditantrag
Den Verwendungszweck für den Kreditbetrag angeben

Geben Sie bei Ihrer Anfrage unbedingt den Verwendungszweck des Geldes an. Das sorgt für Transparenz bei den Banken, deren Risiko minimiert und Ihre Kreditkonditionen verbessert. Wenn der Geldbetrag z. B. als Immobilienkredit trotz Schufa oder als Autokredit genutzt wird, hat die Bank einen Gegenstand als Sicherheit. Dieser kann dann im Falle eines Zahlungsausfalls verkauft werden, um den Restbetrag der Schuld einzutreiben, was den Kreditnehmer vertrauensvoller macht.

Auto als Sicherheit
Eine Sicherheiten hinterlegen

Mit einer angegebenen Sicherheit im Kreditvertrag verhält es sich ähnlich wie mit dem angegebenen Verwendungszweck. Diese Sicherheit können z. B. ein Auto, eine Immobilie oder andere Vermögensgegenstände sein. Im Falle eines Zahlungsausfalls wird auch diese verkauft, um die Restschuld zu begleichen. Damit hat die Bank eine Möglichkeit, trotz Zahlungsausfall an ihr Geld zu kommen, was den möglichen Kreditnehmer ebenfalls vertrauenswürdiger macht.

Kurze Kreditlaufzeiten
Eine kurze Laufzeit wählen

Abschließend sollten Sie beachten, dass beim schufafreien Darlehen (genau wie bei einem „herkömmlichen“ Kredit) gilt: Je kürzer die Laufzeit, desto geringer die Kosten für Zinsen. Überlegen Sie sich also gut, wie Sie den geliehenen Geldbetrag schnellstmöglich wieder zurückzahlen können, um Kosten zu sparen.

Zwei Kreditnehmer
Zwei Kreditnehmer oder eine Bürgschaft im Kreditvertrag festhalten

Mit einem zweiten Kreditnehmer oder einer Bürgschaft sorgen Sie für eine verbesserte Bonität, was Sie ebenfalls als vertrauenswürdiger einstuft. Im Falle eines Zahlungsausfalls ist die Person, die dafür bürgt, verpflichtet die Restschulden bzw. die ausstehenden Raten weiterführend zu begleichen.

Ein zweiter Kreditnehmer hat den Vorteil, dass sich die Ratenlast der Kreditzahlung auf eine weitere Person verteilt. Das Risiko der Bank minimiert sich, da nun zwei Kreditnehmer für die Ratenzahlung aufkommen müssen, anstatt wie regulär nur einer Person. Auch das schafft zusätzliches Vertrauen bei der Bank.

  • Schon morgen auf Ihrem Konto:
Unser Partner wurde ausgezeichnet:
  • Schon morgen auf Ihrem Konto: